Die St. Michaeliskirche in Hermannsdorf wurde erstmals 1495 erwähnt. Die Schleifladenorgel wurde 1842 von Karl Heinrich Poller in Schönhaide aufgestellt.
Das Geläut wurde 1951 in Morgenröte-Rautenkranz gegossen. Generalüberholung der Orgel von Jehmlich aus Dresden.

Ev. - Luth. Kirchgemeinde Hermannsdorf und Dörfel
 
Die Kirche | Gemeinde | Veranstaltungen | Kirchenmusik | Partnergemeinde | Impressum
 















 



Geschichtliches zur Kirche


1495 - erstmalige Erwähnung von Hermannsdorf

1542 - Kirche wurde erbaut, eine Kapelle stand unterhalb

1842 - Umbau der Kirche, wie heute noch vorhanden

 

1842 - Orgel von Karl Heinrich Poller in Schönhaide aufgestellt

1843 - Einbau der Orgel in Hermannsdorf

1951 - Geläut wurde in Morgenröte-Rautenkranz gegossen

 

1993 - Generalüberholung der Orgel von Jehmlich aus Dresden

1996 - Restauration von Turm und Geläut

bis 2002 - eigenständige Kirchgemeinde

2002-2006 - Schwesternkirchverhältnis mit Tannenberg

seit 01.01.2007 - Schwesternkirchverhältnis mit Elterlein/Schwarzbach

 


Die Kirche | Gemeinde | Veranstaltungen | Kirchenmusik | Partnergemeinde | Impressum
design by alexwenk.de